Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
  • Cineplexx Parndorf
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
  • SCS Kinowelt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
  • Cineplexx Salzburg City
Steiermark
  • Annenhof Kino
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Plex
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Millennium Kinowelt
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Willkommen in Marwen

Bewertung

Dieser Film hat noch keine Bewertung,
Sei der/die Erste!

Willkommen in Marwen

Oscar®-Preisträger Robert Zemeckis bringt mit "Willkommen in Marwen" die wahre Geschichte eines Mannes in die Kinos, der sich – mit der Kraft der Fantasie – nach einem schweren Schicksalsschlag zurück ins Leben kämpft.

Originaltitel: Welcome to Marwen
Filmstart: 28.03.2019
Filmlänge: 117 Minuten
Land/Jahr: USA/2019
Genre: Biografie, Drama, Komödie
Darsteller: Steve Carell, Diane Kruger, Eiza González
Regie: Robert Zemeckis
Verleih: Universal Pictures International Austria GmbH
Prädikat: sehenswert
Altersfreigabe:

Verfügbare Versionen

  • OV
  • OmU
  • 4K
  • Digital 2D

Inhalt

Der talentierte Maler Mark Hogancamp wird eines Nachts von fünf Hooligans fast zu Tode geprügelt. Als er wieder zu Kräften kommt, muss er abermals lernen, wie man isst, geht und auch schreibt. Traumatisiert flüchtet sich Hogancamp in seine eigene Wirklichkeit, indem er die Miniaturwelt von Marwen kreiert, die Nachbildung eines kleinen belgischen Städtchens zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Er bevölkert es mit Puppen, die Menschen aus seinem realen Umfeld ähneln. Hier wird er von einer Riege starker Frauen verteidigt und hier kann auch er wieder Held sein. Die Aufarbeitung seiner inneren und äußeren Verletzungen findet Ausdruck in unfassbar starken Bildern – Fotografien, die ihn als Künstler neu definieren und bald wieder in die reale Wirklichkeit zurückholen.

Alle Beginnzeiten

Online Kauf, Reservierung Online Kauf, Keine Reservierung Kauf nur vor Ort Nicht buchbar

Deine Meinung

Hier kannst du deinen persönlichen Kommentar hinterlassen

Um diese Funktion nutzen zu können, musst du dich einloggen.Wenn du noch keinen User erstellt hast, kannst du dich hier registrieren.


User Kommentare

grafenberg, 28.03.2019

Irgendwie schade....

....dass aus einer interessanten, wahren Geschichte nicht mehr geworden ist. Nach "Sieben Minuten nach Mitternacht" und "I Kill Giants" ein weiterer Film, in dem es darum geht, wie man mit persönlichen Problemen fertig wird, indem man sich in eine Phantasiewelt flieht. Auch wenn "Willkommen in Marwen" auf einer wahren Geschichte beruht muss man sagen, leider weist das Drehbuch und die Dramaturgie eklatante Mängel auf. Eigentlich ist es ein Film, der zum Mitfühlen anregen soll, aber es fällt einem etwas schwer - nicht zuletzt wegen der absurden, etwas zu prall gefüllten Szenen. Soll der Kaiser angeblich einst zu Mozart gesagt haben, seine Oper habe "zu viele Noten", so trifft das auch auf diesen Film zu. Er verkehrt sich zu schnell ins Lächerliche und die eigentlich ernste Thematik wird stark vernachlässigt. Das führt leider dazu, dass man bereits nach kurzer Zeit das Interesse verliert und den Rest nur noch "durchdrückt". Schade, denn ich bin sicher, die wahre Geschichte von Mark Hogancamp hätte sicher mehr hergegeben.

mehr anzeigen weniger anzeigen