Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
  • Cineplexx Parndorf
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
  • SCS Kinowelt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
Steiermark
  • Annenhof Kino
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Cineplexx Weiz
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Zentrum
  • Cineplexx Millennium City
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

The Hours (Opera), NY MET, 2022

Bewertung

Sterne

Bewertung(en),

Dieser Film hat noch keine Bewertung,
Sei der/die Erste!

The Hours (Opera), NY MET, 2022

Musik von Kevin Puts und Greg Pierce

Gesungen in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Samstag, 10. Dezember 2022, 19:00 Uhr

Oper: ca. 190 Minuten

Kartenpreis Einzelvorstellung: € 34,00 (zzgl. eventueller Sitzplatzaufschläge)

Die vorläufige Länge versteht sich inkl. Pause(n).

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten!

Originaltitel: The Hours (Opera), NY MET, 2022
Filmstart: 10.12.2022
Filmlänge: 190 Minuten
Land/Jahr: USA/2022
Genre: Oper, Live-Übertragung
Darsteller: Renée Fleming, Kelli O’Hara, Joyce DiDonato, Sean Panikkar, William Burden
Regie: Yannick Nézet-Séguin
Verleih: LEONINE Distribution GmbH
Altersfreigabe:

Verfügbare Versionen

  • Satellit-Live HD

Inhalt

Renée Fleming kehrt mit der Welturaufführung von "The Hours" des preisgekrönten Komponisten Kevin Puts zurück an die Met. Die Handlung verfolgt parallel einen einzigen Tag im Leben dreier Frauen aus verschiedenen Generationen, die, jede auf ihre Weise, mit Virginia Woolfs Roman Mrs. Dalloway in Bezug stehen. Alle drei befinden sich an einem Wendepunkt in ihrem Leben und müssen sich entscheiden, wie es weitergehen soll. Phelim McDermott, der zuletzt mit seiner Inszenierung von Philip Glass' "Akhnaten" begeisterte, inszeniert dieses fesselnde Drama.

1923, 1949, 1999. Drei Jahrgänge – drei Frauenschicksale
Die Zeitebene 1923 erzählt von Virginia Woolf selbst, die mit ihrem Schriftstellergatten in der englischen Provinz lebt und mit ihrer Arbeit an dem Roman “Mrs. Dalloway” begonnen hat. Sie leidet an Depressionen, fühlt sich von ihrem Mann und den Ärzten fremdbestimmt. Das Schreiben ist ein Versuch, diese Gefühle zu Papier zu bringen.
Die 1949 in Los Angeles lebende Laura Brown ist zunehmend unzufrieden mit ihrem Dasein als Hausfrau und Mutter. Die Liebe, die sie für ihre Nachbarin empfindet, kann sie nicht ausleben, solange sie mit Dan verheiratet ist. Sie sucht Zuflucht in der Lektüre von Mrs. Dalloway. Obwohl sie Suizidgedanken plagen, bereitet sie mit ihrem kleinen Sohn den Geburtstag ihres Mannes vor.
An der Schwelle zum 21. Jahrhundert bereitet die Lektorin Clarissa Vaughan, die zeitgemäße Personifizierung der Mrs. Dalloway, in New York eine Party zu Ehren ihres Freundes und früheren Liebhabers Richard vor. Angesichts seiner Aids-Erkrankung und dem wahrscheinlichen Tod hinterfragt auch sie ihr bisheriges Leben auf mögliche Perspektiven. Der unerwartete Besuch der achtzigjährigen Laura Brown und das Gespräch mit ihr lassen Clarissa begreifen, dass das Leben noch viele Stunden des Glücks für sie bereithält.

Alle Beginnzeiten

Online Kauf, Reservierung Online Kauf, Keine Reservierung Kauf nur vor Ort Nicht buchbar

Deine Meinung

Hier kannst du deinen persönlichen Kommentar hinterlassen

Um diese Funktion nutzen zu können, musst du dich einloggen.Wenn du noch keinen User erstellt hast, kannst du dich hier registrieren.