Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
  • Cineplexx Salzburg City
Steiermark
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Plex
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Shape Of Water - Das Flüstern des Wassers

Bewertung

Dieser Film hat noch keine Bewertung,
Sei der/die Erste!

Alle Kommentare anzeigen.
Shape Of Water - Das Flüstern des Wassers

In "Shape of Water" verbindet Regisseur Guillermo del Toro Übernatürliches mit einer Liebesgeschichte zur Zeit des Kalten Krieges.

Originaltitel: Shape of Water
Filmstart: 16.02.2018
Filmlänge: 124 Minuten
Land/Jahr: USA/2018
Genre: Drama, Fantasy
Darsteller: Sally Hawkins, Michael Shannon, Richard Jenkins, Doug Jones
Regie: Guillermo del Toro
Verleih: Centfox
Altersfreigabe:

Verfügbare Versionen

  • OV
  • Digital 2D

Inhalt

Elisa (Sally Hawkins) ist während des Kalten Krieges in einem Hochsicherheitslabor der amerikanischen Regierung angestellt, wo sie in einsam und isoliert ihrer Arbeit nachgeht. Doch als sie und ihre Kollegin und Freundin Zelda (Octavia Spencer) ein streng geheimes Experiment entdecken, das in dem Labor vorangetrieben wird, ändert sich Elisas Leben und sie freundet sich nach anfänglicher Abscheu mit dem mysteriösen Fischwesen an, das dort in einem Tank gefangen gehalten wird. Ihre Gefühle für die Kreatur werden immer intensiver und schließlich befreit sie den Amphibienmann sogar mit Hilfe ihres Nachbarn Giles (Richard Jenkins) – allerdings steht die Liebe unter keinem guten Stern, denn nun wird das Paar gnadenlos vom Militär gejagt, das das außergewöhnliche Geschöpf als Waffe im Kalten Krieg einsetzen will...

Alle Beginnzeiten

Online Kauf, Reservierung Online Kauf, Keine Reservierung Kauf nur vor Ort Nicht buchbar

Deine Meinung

Hier kannst du deinen persönlichen Kommentar hinterlassen

Um diese Funktion nutzen zu können, musst du dich einloggen.Wenn du noch keinen User erstellt hast, kannst du dich hier registrieren.


dominikmurphy, 07.02.2018

Meine Sache ist das nicht

Wenn ihr gerne Frauen mittleren Alters beim mastubieren in der Badewanne zuseht, ist das eure Sache. Meine Sache ist das nicht. Wenn ihr gerne sehen wollt, wie eine Frau mit einem Tier Geschlechtsverkehr hat, ist das eure Sache. Meine Sache ist das nicht. Wenn ihr gerne seht, dass Männer durchwegs negativ dargestellt werden (außer sie sind homosexuell oder ein Wasserwesen), so ist das eure Sache. Meine Sache ist das nicht. Wenn ihr gerne seht, wie ein alter Mann einen jungen Mann in einer Bar sexuell belästigt, dieser abwehrt und dennoch der alte Mann am Ende als das "arme Opfer" dasteht, ist das eure Sache. Meine Sache ist das nicht. Der Film ist nicht mein Fall. Daher auch die Bewertung.

mehr anzeigen weniger anzeigen

grafenberg, 07.02.2018

Da hat die "political correctness" mal wieder voll zugeschlagen

Vorneweg, der Film ist technisch echt sehr gut gemacht, auch die Animation des Seemenschen ist gelungen. Aber leider ist die Handlung bzw die Aussage des Films mehr als fragwürdig. Die Charaktere sind alle unglaublich stereotyp: die positiven Charaktere sind - wie im 21. Jahrhundert üblich - natürlich alle entweder beeinträchtigt, farbig, homosexuell, schwach oder....Wasserwesen. Der einzige konservative Charakter ist gleichzeitig der Bösewicht. Da angedeutet wird, dass er "Christ" ist, wird natürlich gleich das volle Arsenal an christianophoben Vorurteilen losgelassen: natürlich ist er gewalttätig, sadistisch und skrupellos. Genau das ist das Bild, das man im 21. Jahrhundert ja von Christen zeichnen will. Alle (heterosexuellen) Männer in dem Film sind entweder abgrundtief böse, schwach oder arbeiten für die Russen (oder sind Wasserwesen). Wenn das keine Stereotype sind.....voll schlimm. Hätte man es andersherum gemacht, dass nur weiße, heterosexuelle Menschen die Guten wären und alle anderen die Bösen, hätten alle (zurecht) aufgeschrien. Aber in diese Richtung ist es ja in Ordnung. Es wird eindeutig (zu eindeutig?) versucht hier ein anti-männliches Bild zu erschaffen und derartiges Gedankengut zu vermitteln. Leider kann ich diesem Film daher - trotz gelungener Special Effects - keine bessere Wertung geben.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Almeel, 16.02.2018

Sehr gut

Wer nur Mainstream mag, wird mit diesem Film nichts anfangen können. Wer sich aber auf diesen Film einlassen kann, der wird eine wunderbare Liebesgeschichte sehen, die alle Grenzen überwindet. Ich fand den Film sehr berührend, gute Schauspieler, sehr gute Musik, wunderschöne Bilder und auch ein wenig Action. Alles in allem sehr gelungen. Aber wie man an den Kommentaren sieht, die Geschmäcker sind halt unterschiedlich.