Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
  • Cineplexx Parndorf
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
  • SCS Kinowelt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
Steiermark
  • Annenhof Kino
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Cineplexx Weiz
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Zentrum
  • Cineplexx Millennium City
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen

KINOKARTENRESERVIERUNG UND - VORVERKAUF ÜBER DAS INTERNET

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Internetreservierung und - kauf von Kinokarten, die zum Besuch von Kinovorstellungen in den von der Cineplexx Kinobetriebe GmbH, der United Cinemas International Multiplex Gesellschaft m.b.H., der Cineplexx Parndorf Betriebs GmbH und der Lichtspieltheater Betriebsgesellschaft m.b.H betriebenen Kinos berechtigen. Der Kinobesucher nimmt die Geltung der nachstehenden Geschäftsbedingungen zur Kenntnis und erklärt sich mit der Beachtung und Einhaltung der Hausordnung einverstanden. Bei Rechtsgeschäften mit Verbrauchern im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetztes (KSchG) gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingen nur insoweit, als sie nicht den zwingend anzuwendenden Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes und des Fern– und Auswärtsgeschäfte–Gesetzes widersprechen.

Vertragspartner

Die Cinepromotion – und Filmmarketing GmbH vermittelt den Vertragsabschluss zwischen dem Kinobesucher und der Kinobetriebsgesellschaft, die den Kinostandort, in dem die vom Kinobesucher gewählte Filmvorführung stattfindet, betreibt (das ist entweder die Cineplexx Kinobetriebe GmbH, der United Cinemas International Multiplex Gesellschaft m.b.H., der Cineplexx Parndorf Betriebs GmbH oder die Lichtspieltheater Betriebsgesellschaft m.b.H.). Deren Firma, Erreichbarkeit und ladungsfähige Anschrift ist nach dem Kinostandort dem Impressum der Seite www.cineplexx.at zu entnehmen.

Leistung

Der Internet - Kinokartenerwerb ist verbindlich und kann nach erfolgtem Vertragsabschluss nicht storniert oder abgeändert werden. Mit diesem erwirbt der Kinobesucher die Berechtigung, die Vorführung des gewählten Spielfilms in der gewählten Sitzkategorie in einem Kinosaal des gewählten Kinostandortes zu besuchen. Da es sich beim Kinobesuch um eine Freizeit-Dienstleistung handelt, wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 18 Abs.1 Zif 10 Fern– und Auswärtsgeschäfte–Gesetz kein Rücktrittsrecht nach § 11 Fern– und Auswärtsgeschäfte–Gesetz besteht. Sonstige bestehende gesetzliche Rücktrittsrechte des Kinobesuchers (insbesondere das im Verzugsfall zustehende Rücktrittsrecht des § 918 ABGB) sind dadurch nicht ausgeschlossen.

Preise und Zahlungsarten

Es gelten die am Bestelltag auf dieser Website als nicht ermäßigter Normalpreis ausgewiesenen Preise, Kinokartenaktionen und -preisermäßigungen gelten nicht für Online - Bestellungen. Die angegebenen Preise verstehen sich als Bruttopreise einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer sowie einschließlich aller sonstigen Abgaben und Zuschläge, es fallen keine Versandkosten an. Es stehen folgende Zahlungsarten zur Verfügung: Kreditkarte, Online Überweisung (EPS), Cineplexx Bonus Card.

Schadenersatz

Die Pflicht des Kinobetreibers zum Ersatz eines Schadens an der Person oder sonstiger Schäden ist für den Fall ausgeschlossen, dass der Kinobetreiber oder eine Person, für die der Kinobetreiber einzustehen hat, den Schaden nur leicht fahrlässig verschuldet hat. Für Verbraucher gemäß § 1 KSchG gilt dieser Ausschluss hinsichtlich leichter Fahrlässigkeit des Kinobetreibers oder Personen, für die der Kinobetreiber einzustehen hat, nicht bei Personenschäden.

Sperre

Der Kinobetreiber behält sich vor, den Kinobesucher im Missbrauchsfall von der Möglichkeit zur Reservierung und / oder Kinokartenerwerb über das Internet zu sperren. Ein solcher Missbrauchsfall liegt dann vor, wenn reservierte Karten zumindest in drei Fällen pro Kalenderjahr nicht abgeholt werden oder aus dem Vertragsabschluss geschuldete Zahlungen nicht geleistet werden.

Stand: 1. April 2019