Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
  • Cineplexx Parndorf
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
  • SCS Kinowelt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
Steiermark
  • Annenhof Kino
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Cineplexx Weiz
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Zentrum
  • Cineplexx Millennium City
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Diana war überirdisch

Regisseur Pablo Larrain im Interview über sein Lady-Di-Biopic „Spencer“

17.01.2022
Das Leben von Lady Diana (Kristen Stewart) könnte nicht schlimmer sein: Gefangen im goldenen Käfig der britischen Royals leidet sie essgestört vor sich hin und will einfach nur weg. Eine Story, die der chilenische Regisseur Pablo Larrain nun in "Spencer" nacherzählt.

Was fasziniert Sie an Diana Spencer?
Diana Spencer war eine Projektionsfigur für viele ihrer Zeitgenossen. Dies ist die Geschichte einer Prinzessin, die nicht Königin werden wollte, sondern sich eine eigene Identität ausgebildet hatte. All die Märchen, die wir aus Kindertagen kennen, wo es um Königinnen und Prinzessinnen ging, hebelte sie aus, sie stellte diese Welt auf den Kopf und überraschte mit ihren unkonventionellen Zugängen zum Thema. Weil sie so eine starke Persönlichkeit war, die sich dem britischen Königshaus nie beugen wollte, interessierte mich der Zugang, Dianas Schwanken zwischen Zweifeln und Entschlossenheit bis zum letztendlichen Befreiungsschlag für sie selbst und ihre Kinder zu beleuchten. Und das gelingt am besten exemplarisch, indem man eine nur kurze Zeitspanne beleuchtet, in der alle ihre Verpflichtungen zutage kamen. Sie lebte Ehrlichkeit und Menschlichkeit, das ist bis heute beispiellos.

Das große Ganze waren für Diana ihre Kinder, das streichen Sie im Film deutlich heraus.
Ich habe irgendwann verstanden, dass wir einen Film über Dianas Rolle als Mutter drehen. Ich sah mich selbst als Sohn über ihre Kinder nachdenken. Diana war eine schöne Frau, die in der Öffentlichkeit stand, und die auf unglaubliche Weise die Herzen der Menschen öffnen konnte und beinahe überirdisch wirkte. Aber dann fand ich heraus, dass sie sich wirklich um diese Kinder kümmerte wie um nichts anderes. Ihre Söhne, sie sind meine Generation, und deshalb habe ich in Diana meine Mutter erkannt. Ich habe gesehen, dass ich hier in Wahrheit auch einen Film über meine eigene Mutter drehte. Einen Film über die Mutter von uns allen. Das war unglaublich.

Wie genau ist Ihr Film, bezogen auf die realen Ereignisse, die sich zugetragen haben? Ist alles erfunden oder gibt es belegte Vorlagen für Ihren Film?
Natürlich habe ich die Ereignisse verdichtet, denn sie spielen im Film nur an drei Tagen, rund um das Weihnachtsfest 1991. Viele Geschichten, die es in den Medien gab, sind wahr, andere erfunden. Wir haben zu ihrer Person, den königlichen Weihnachts-Ritualen sowie zu den Anekdoten über die Geister von Sandringham intensiv recherchiert. Aber Sie können sich vorstellen: Das Schweigen der Königsfamilie ist legendär. Selbst wenn sich ihre Mitglieder zu bestimmten Anlässen in der Öffentlichkeit zeigen, irgendwann schließen sich die Türen wieder, und von da an bleibt alles, was dahinter geschieht, ein strenges Geheimnis.

Mit Kristen Stewart haben Sie eine Frau besetzt, die selbst weiß, was es heißt, in der Öffentlichkeit zu stehen. Immerhin war sie erst 18, als "Twilight" ein Welterfolg wurde.
Kristen Stewart gehört zur Riege der großen Schauspielerinnen unserer Zeit. Sie hat diesen Status erreicht, weil sie etwas mitbringt, was in Filmen sehr wichtig ist: eine Aura des Geheimnisvollen. Sie ist einfach niemals zu entschlüsseln. Es spielt keine Rolle, wie viele Dinge sie sagt, was sie fühlt, was sie durchmacht. Sie hat einen inneren Engel, den ich durch die Kameralinse gesehen habe, zumindest auf dem Bildschirm. Und genau so etwas habe ich für diesen Film gesucht, denn auch Lady Diana war in Wahrheit nicht zu fassen. Noch bevor ich mit der Arbeit an diesem Film und mit den allerersten Recherchen begann, wurde mir klar, dass es unmöglich ist, wirklich zu wissen, wer Diana war. Vielleicht war es eine gute Idee, eine Schauspielerin zu haben, die dieses Mysterium spielen konnte.

Mehr Infos zu "Spencer" !

Cineplexx App

Jetzt im iOS Store oder im Google Play Store gratis herunterladen: Die Cineplexx App!

Zum Event

Cineplexx Newsletter

Nie wieder im falschen Film – mit dem Cineplexx Newsletter: Informationen zu den aktuellen Filmen, Events, Gewinnspielen und Aktionen in eurem Cineplexx!

Zum Event

I feel movies. IMAX® movies.

In einem IMAX®-Kino wurde alles, vom Film selbst bis hin zur Kinotechnik und Saalgestaltung, entwickelt und angepasst, um Ihnen das Gefühl zu geben, sich mitten im Geschehen zu befinden.

Zum Artikel