Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
  • Cineplexx Parndorf
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
  • SCS Kinowelt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
Steiermark
  • Annenhof Kino
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Cineplexx Weiz
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Zentrum
  • Cineplexx Millennium City
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Ein UFO auf der Pferderanch

Mit „Nope“ legt Jordan Peele sein neuestes Sci-Fi-Horrorspektakel vor.

12.08.2022
Im trockenen Santa Clarita Valley, außerhalb von Los Angeles gelegen, betreiben die Geschwister OJ (Daniel Kaluuya) und Emerald Haywood (Keke Palmer) eine Pferderanch. Die Ranch ist ein Erbstück ihres Vaters, des legendären Trainers Otis Haywood Sr. (Keith David), der bei einem seltsamen und unerklärlichen "Metallregen" ums Leben gekommen ist. Die Ranch im Valley ist fordernd für die Geschwister, die trotz harter Arbeit schon bald vor finanziellen Problemen stehen. Das führt sogar soweit, dass die Geschwister einen Verkauf der Ranch an den nahe gelegenen Vergnügungspark Jupiter‘s Claim überlegen - und damit das Erbe des Vaters aufzugeben. Der Freizeitpark, der auf die Geschichte des Goldrausches in Kalifornien zurückgeht, liegt in der unmittelbaren Nachbarschaft der Haywoods. Geleitet wird er von dem einstigen Hollywood-Kinderstar Ricky "Jupe" Park (Steven Yeun).

OJ und Emerald beginnen, auf ihrer riesigen Ranch unerklärliche Phänomene zu beobachten - unheimliche Geräusche, unerwartete Stromausfälle und mysteriöse Wetterphänomene. Da gibt es diese eine Wolke, die sich augenscheinlich nie bewegt und in der sich ganz offensichtlich ein UFO zu verbergen scheint. Kann das sein? Sind die Außerirdischen bereits da?

Die Geschwister wollen Klarheit und beauftragen Angel Torres (Brandon Perea), einen Angestellten eines Elektronikladens, und den Regisseur Antlers Holst (Michael Wincott), das Phänomen zu filmen und aufzuklären. Doch dabei überschreiten alle Beteiligten eine Grenze, die sie lieber nicht touchiert hätten. Es gibt eine Chance, diesem UFO zu entkommen, das wird auch bald klar: Man darf nicht hinsehen. Wenn das doch nur so einfach wäre...

Jordan Peele legt in seinem dritten Spielfilm "Nope" gerne jede Menge falscher Fährten. Wer glaubt, der Film lustwandle nur durch trashige, aber ausgetretene Pfade von Sci-Fi-Ufo-Invasion-Billigware aus den 70ern, der irrt: Ein Verwirrspiel aus vielen Puzzleteilen macht großen Spaß!

Nach nur zwei Spielfilmen, nämlich "Get Out" und "Wir", sind Peeles Filme Ereignisse, wie sie sonst nur Regisseure wie Quentin Tarantino oder Wes Anderson hinkriegen. Der Name Peele ist allein schon Teil des filmischen Konzeptes und des Marketings - das wird bereits im Trailer klar, wo der Name leinwandfüllend zu lesen ist. A propos Leinwand: Die kann im Fall von „Nope“ gar nicht groß genug sein - der Film gehört ins Kino, als wäre es eigens für ihn erfunden worden!

Ein Phänomen bei Peeles Filmen ist auch, dass die Leute sie gerne mehrfach anschauen. Das weiß auch der Regisseur: „Ich denke, die Leute sehen gerne zu, wie andere sich meine Filme ansehen. Nachdem sie sie selbst gesehen haben, gehen sie gerne wieder rein und spüren dieses Gefühl der Reaktionen des Publikums noch einmal. Meine Filme haben auch mehrere Ebenen, und die Leute können das fühlen“, sagt Peele. „Ich denke, manchmal sehen sich die Leute den Film gerne aufmerksam an und versuchen wirklich, auf Schatzsuche zu gehen und alles herauszufinden. Manchmal möchte man nicht zu viel nachdenken, man möchte ins Kino gehen, man möchte an einen anderen Ort entführt werden, man möchte danach wieder in sein Auto gesetzt werden. Ich glaube, meine Filme können beides erfüllen“.

Mehr Infos zu "Nope" !

Cineplexx App

Jetzt im iOS Store oder im Google Play Store gratis herunterladen: Die Cineplexx App!

Zum Event

Cineplexx Newsletter

Nie wieder im falschen Film – mit dem Cineplexx Newsletter: Informationen zu den aktuellen Filmen, Events, Gewinnspielen und Aktionen in eurem Cineplexx!

Zum Event

I feel movies. IMAX® movies.

In einem IMAX®-Kino wurde alles, vom Film selbst bis hin zur Kinotechnik und Saalgestaltung, entwickelt und angepasst, um Ihnen das Gefühl zu geben, sich mitten im Geschehen zu befinden.

Zum Artikel