Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
  • Cineplexx Parndorf
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
  • SCS Kinowelt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
Steiermark
  • Annenhof Kino
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Cineplexx Weiz
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Zentrum
  • Cineplexx Millennium City
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Rätselhaft-schauriger Trip aufs Land

Horrorthriller „Men“: Eine Frau versucht, den Verlust des Partners zu überwinden.

22.07.2022
Es gibt Horrorfilme, die schwelgen in Angstmacherei und Schockeffekten, und es gibt Horrorfilme, die begreifen das Genre als Kunstform. "Men - Was dich sucht, wird dich finden" von Alex Garland ("Ex Machina") gehört zur zweiten Kategorie. Vorgestellt in einer Nebensektion beim Filmfestival von Cannes, hat der Film sich das Prinzip verordnet, lieber rätselhaft-schaurig zu sein, als sein Publikum ernsthaft zu schockieren. Aber eine Gänsehaut ist ja auch nicht nichts.

Zu Beginn fällt James (Paapa Essiedu) vom Dach eines Londoner Hauses direkt in die spitzen Zacken eines Gartenzauns. War das ein Unfall oder ein Suizid, den dieser Mann seiner Ehefrau Harper (Jessie Buckley) bereits angedroht hatte? Erst im Verlauf der Geschichte wird man mehr dazu erfahren, aus Rückblenden. Zunächst aber sucht Harper nach einer Form von Erlösung; sie will den Tod ihres Mannes überwinden, braucht einen klaren Kopf und mietet sich deshalb in einem luxuriösen, pittoresken Cottage auf dem Land ein, um hier wieder zu sich zu kommen. Alles hier ist beschaulich, und die Natur verspricht, ein Kraftort für die junge Frau zu werden.

Allein: Die Ruhe, die sie sucht, wird Harper hier nicht finden. Einmal abgesehen von ihrem ziemlich schrulligen Vermieter Geoffrey (Rory Kinnear), der ihr mit britischem Understatement die Vorzüge der Villa erläutert, passieren Harper in den kommenden Tagen am Land recht seltsame Dinge. Bei einem Spaziergang entdeckt sie einen nackten Mann, der sie zu verfolgen scheint. Die Polizei nimmt ihn in Gewahrsam, muss ihn aber bald wieder freilassen. Der örtliche Geistliche nimmt Harper daraufhin in ein unangenehmes Kreuzverhör, aus dem sie in heller Panik flüchtet; auch die anderen Gestalten im Dorf - allesamt Männer, die von Rory Kinnear gespielt werden - erwecken in ihr Ängste, die sich mit den Erinnerungen an den verstorbenen Gatten vermengen und wie eine Melange aus Panik, Frust und Verdorbenheit zusehends über Harper hereinbrechen.

Regisseur Garland inszeniert "Men - Was dich sucht, wird dich finden" als künstlerischen Selbstfindungstrip einer Frau, die sich vor dem Hintergrund toxischer Männlichkeit behaupten muss. „Normalerweise versuche ich, einen Film zu machen, der ein Argument enthält, aber das Argument ist nicht da, wenn die Leute es nicht sehen oder nicht daran interessiert sind oder es nicht wollen“, sagt Garland. „Zum Beispiel könnte ein Film wie ‚Ex Machina‘ nur eine Science-Fiction-Geschichte über einen entkommenden Roboter sein, oder er könnte als Diskussion über die Objektivierung von Geschlechter oder was auch immer gesehen werden. In ‚Men‘ wollte ich, dass der Film nur als Geistergeschichte funktionieren kann, über eine Frau, die ihren Ehemann unter extremen Umständen verloren hat. Sie geht weg, um es zu verarbeiten, und findet sich dabei effektiv von Erinnerungen oder vielleicht einer Art körperlicher Manifestation ihres Mannes oder seiner Wut, seiner Unvernunft heimgesucht

Dann gibt es noch ein paar andere Ebenen, und das Wichtigste aus meiner Sicht ist, dass keine der verschiedenen Ebenen miteinander in Konflikt stehen. Sie können alle einfach nebeneinander existieren und der Zuschauer kann seine eigenen Interpretationen oder seine eigenen Ebenen finden, die ihn interessieren oder nicht interessieren. Ich trete einfach zurück und sage: Da ist der Film, nimm ihn oder lass ihn.“

Mehr Infos zu "Men - Was dich sucht, wird dich finden" !

Cineplexx App

Jetzt im iOS Store oder im Google Play Store gratis herunterladen: Die Cineplexx App!

Zum Event

Cineplexx Newsletter

Nie wieder im falschen Film – mit dem Cineplexx Newsletter: Informationen zu den aktuellen Filmen, Events, Gewinnspielen und Aktionen in eurem Cineplexx!

Zum Event

I feel movies. IMAX® movies.

In einem IMAX®-Kino wurde alles, vom Film selbst bis hin zur Kinotechnik und Saalgestaltung, entwickelt und angepasst, um Ihnen das Gefühl zu geben, sich mitten im Geschehen zu befinden.

Zum Artikel