Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
  • Cineplexx Parndorf
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
  • Cineplexx Salzburg City
Steiermark
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Plex
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Ein Mann für gewisse Stunden

Thomas Stipsits über seine neue Komödie "Love Machine"

24.01.2019
In seinem neuen Kinofilm „Love Machine“ (Filmstart: 01.02.2019, Vorpremiere am 24.1. im Cineplexx Donauplex) spielt Thomas Stipsits einen Künstler, der per Zufall zum bezahlten Liebhaber wird. Im Interview spricht er über seine Rolle als Callboy.

In "Love Machine" spielen Sie einen Callboy. Hatten Sie Angst, das könnte schmuddelig werden?
Thomas Stipsits: Genau, das war am Anfang meine Sorge. Aber dann habe ich mit Regisseur Andreas Schmied telefoniert und ihm gesagt, dass mich eine Sex-Klamotte nicht interessiert und, dass es um Menschen und nicht um Comicfiguren gehen muss. Zum Glück hat er das gleich gesehen. Wir haben für den Film drei Wochen geprobt und noch die eine andere Szene für uns mundgerechter gemacht und umgearbeitet. Ich bin mit dem Ergebnis sehr glücklich, denn der Film ist lustig, hat aber auch seine leisen Momente und genau das ist bei so einem Thema wichtig. Dass man zeigt, was für eine Überwindung es für die Frauen aber auch für meine Figur Georgy ist.

Die Frauen spielen in dem Film ja auch eine entscheidende Rolle …
Diese Frauen machen alle etwas mit Georgy und verändern ihn, denn der Beruf öffnet ihm die Augen über die Frauenwelt. Ohne seinen Job als Callboy hätte er auch Jadwiga, seine Freundin, nie erobern können. „Love Machine“ ist deshalb in gewisser Weise auch eine Heldenreise und ein Frauenfilm. Es geht darin um unterschiedlichste Frauen aus unterschiedlichsten sozialen Schichten.

Wie groß ist die Überwindung so viel Intimität am Set zeigen zu müssen?
Andreas und ich waren uns einig, dass wir das Thema Sex so gut wie möglich ästhetisch zeigen wollten und es keine wilde Rammelei sein darf – denn das finde ich unlustig. Da kennt man den Schmäh nach drei Sekunden, obwohl die Szene noch zwei Minuten dauert. Die Proben haben uns bei den Szenen zwischen Georgy und den Frauen sehr geholfen und alles entkrampft. Wir haben mit allen Darstellerinnen offen geredet und sie gefragt, wie weit man gehen kann, was noch in Ordnung ist. Bis auf ganz wenige Ausnahmen waren es Kolleginnen, die ich schon gekannt hab und da nimmt man sich auch gegenseitig die Angst. Aber es ist natürlich immer ein wenig ungut, solche Sexszenen zu spielen, denn die sind alles andere als prickelnd, wenn rundherum Leute stehen, die dich filmen.

"Love Machine" ist eine Liebesgeschichte, aber auch eine Komödie. Was braucht eine Komödie, um richtig gut zu sein?
Unbedingt eine Ernsthaftigkeit was die Figuren betrifft. Eine Komödie enthält immer auch viel Tragisches und auch die Geschichte von Georgy ist ja im Grunde tragisch. Georgy Hillmaier ist eine gescheiterte Existenz, der sich über nichts Gedanken macht. Es ist wichtig, dass man die Figuren ernst nimmt und zeigt, dass sie Ängste und Sorgen hat und etwas wollen. Wenn eine Szene an sich schon komisch ist, muss man es spielerisch nicht auch noch erhöhen, denn dann ist es vielleicht schon zu viel.


"Love Machine" jetzt nur im Kino!

Men's Night "Hard Powder"

Liam Neeson führt ein beschauliches Leben, bis sein Sohn sich mit dem schillernden Drogenboss Viking einlässt! Seht "Hard Powder" am 28. Februar in der Men's Night inkl. Coca-Cola Zero und M&Ms!

Zum Event

Sneak Previews

In ausgewählten Cineplexx Kinos werden regelmässig Sneak-Previews angeboten. Lass dich überraschen und schau dir Filme bereits vor dem offiziellen Kinostart an!

Zum Event

I feel movies. IMAX® movies.

In einem IMAX®-Kino wurde alles, vom Film selbst bis hin zur Kinotechnik und Saalgestaltung, entwickelt und angepasst, um Ihnen das Gefühl zu geben, sich mitten im Geschehen zu befinden.

Zum Artikel