Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
  • Cineplexx Parndorf
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
  • SCS Kinowelt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
  • Cineplexx Salzburg City
Steiermark
  • Annenhof Kino
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Zentrum
  • Cineplexx Millennium City
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Ein Giftcocktail in der Bratpfanne

"Vergiftete Wahrheit" von Todd Haynes spürt einem großen Umweltskandal nach.

09.10.2020
Jeder kennt sie, jeder hat sie zuhause: Die gute, alte Teflon-Pfanne. Der Vorteil: an ihnen bleibt einfach nichts haften. Man kann dank dieses wasser- und ölabweisenden Kunststoffes daher beinahe fettfrei braten, oder auch: Makeup imprägnieren, Teppiche versiegeln, Gefäßprothesen herstellen oder mit Gore-Tex Jacken im Winter trocken bleiben. Teflon ist einfach überall und in den Blutproben von 99 Prozent aller Menschen nachweisbar, das sagt Todd Haynes neuer Film "Vergiftete Wahrheit". Darin zieht ein Anwalt gegen den US-Chemiekonzern „DuPont“ zu Felde, mit dem Ziel: Geschädigte von Chemieabfällen aus den DuPont-Werken zu entschädigen. Und da gibt es viele.

Die Story beruht auf einem wahren Umweltskandal: 1998 verklagte ein Farmer aus West Virginia den Chemiekonzern, weil seine 190 Kühe nach und nach qualvoll verendeten, an Krebs, an aufgequollenen Organen, an eingefallenen Augen, schwarzen Zähnen. Doch DuPont spielt den Fall herunter, während neben des Farmers Land die Deponie des Konzerns tonnenweise Abwässer ins Grundwasser und den lokalen Fluß sickern ließ. Die Missbildungen bei Neugeborenen aus der Region ließen nicht lange auf sich warten, und auch viele Menschen wurden ernsthaft krank.

All das erzählt der Film mit großem Engagement, Todd Haynes und sein Kameramann, der legendäre Ed Lachman, gießen diesen Umwelt- und Gesundheits-Gerichtsthriller in düstere, schwere, farbentleerte Bilder, die die Gefahr dieser Chemie punktgenau illustrieren. Mark Ruffalo brilliert als engagierter, bis zur Selbstaufgabe arbeitender Anwalt, der erst am Ende seiner 20-jährigen (!) Recherchen einen Hoffnungsschimmer sieht: Dann nämlich, wenn DuPont begann, Entschädigungszahlungen zu leisten.

Als Schuldeingeständnis sah man das jedoch nicht: DuPont veröffentlichte ein Papier, das zu "Vergiftete Wahrheit" Stellung bezieht: Darin weist man jegliche Übereinstimmung mit den „Fakten“ in dem Fall zurück, der Film sei reine Fiktion. Vielleicht sollte man sich ab sofort zweimal überlegen, ob man eine Teflonpfanne anschafft.


"VERGIFTETE WAHRHEIT" - Jetzt im Kino!

WIR GEBEN AUFEINANDER ACHT

Was wir tun und was du tun kannst - gemeinsam für einen sicheren Kinobesuch.

Zum Event

Cineplexx Newsletter

Nie wieder im falschen Film – mit dem Cineplexx Newsletter: Informationen zu den aktuellen Filmen, Events, Gewinnspielen und Aktionen in eurem Cineplexx!

Zum Event

I feel movies. IMAX® movies.

In einem IMAX®-Kino wurde alles, vom Film selbst bis hin zur Kinotechnik und Saalgestaltung, entwickelt und angepasst, um Ihnen das Gefühl zu geben, sich mitten im Geschehen zu befinden.

Zum Artikel