Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
  • Cineplexx Salzburg City
Steiermark
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Plex
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Bewertung

Dieser Film hat noch keine Bewertung,
Sei der/die Erste!

Alle Kommentare anzeigen.
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ beginnt 1926: Newt Scamander hat gerade eine weltweite Exkursion abgeschlossen, mit der er die außergewöhnliche Vielfalt von magischen Geschöpfen erforschen und dokumentieren will.

Originaltitel: Fantastic Beasts and Where to Find Them
Filmstart: 16.11.2016
Filmlänge: 133 Minuten
Land/Jahr: USA, GBR/2016
Genre: Fantasy
Darsteller: Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Ezra Miller, Samantha Morton
Regie: David Yates
Verleih: Warner Bros Pictures GmbH
Altersfreigabe:

Verfügbare Versionen

  • OV
  • Laser Projektion
  • Dolby Vision & Atmos / Laserprojektion, Dolby Vision & Atmos / Laserprojektion 3D
  • 3D Dolby Atmos
  • IMAX 3D
  • Laser Projektion 3D
  • Dolby Atmos / Laser Projektion
  • Digital 3D
  • Digital 2D
  • Dolby Atmos / Laser Projektion 3D
  • Dolby Atmos
  • IMAX Immersive Sound 3D
  • D-Box

Inhalt

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ beginnt 1926: Newt Scamander hat gerade eine weltweite Exkursion abgeschlossen, mit der er die außergewöhnliche Vielfalt von magischen Geschöpfen erforschen und dokumentieren will. Ein kurzer Zwischenstopp führt ihn nach New York und wäre sicherlich ereignislos verlaufen … würden nicht ein No-Maj (Amerikanisch für Muggel) namens Jacob, ein verloren gegangener magischer Koffer und einige entlaufene phantastische Tierwesen aus Newts Sammlung sowohl in der magischen Welt als auch unter den No-Majs für reichlich Schwierigkeiten sorgen.

Alle Beginnzeiten

Online Kauf, Reservierung Online Kauf, Keine Reservierung Kauf nur vor Ort Nicht buchbar

Deine Meinung

Hier kannst du deinen persönlichen Kommentar hinterlassen

Um diese Funktion nutzen zu können, musst du dich einloggen.Wenn du noch keinen User erstellt hast, kannst du dich hier registrieren.


buerges, 25.11.2016

Überraschung

Der Film hat mich echt positiv überrascht. Endlich wieder ein Film wo sich 3D auszahlt.

137603, 20.11.2016

eine positive überraschung

ein wirklich gelunger rowlin film. gute schauspieler, Story ok, Effekte toll, nur leider in Linz zu laut eingestellt! und mit Johnny depp wird es sogar noch eine Steigerung geben!

herz1, 20.11.2016

Mäßig

Warum dieser Film so beworben wird, ist mir unverständlich, na ja, eigentlich auch wieder nicht. Wird doch von der Autorin, Joanne K. Rowling erwartet, dass sie wieder einen Hit herausbringt. Was ihr meiner Meinung nach überhaupt nicht gelungen ist. Schon allein der Hauptdarsteller, Eddie Redmayne der den Zauberer Newt Scamander darstellt, ist Dank seines andauernden - irgendwie blödsinnigen Grinsens - eine Last während des ganzen Filmes, die man über sich ergehen lassen muss. Auch die Handlung ist enden wollend, eigentlich rettet den Film nur die Figur des angehenden Bäckermeisters, Jacob Kowalski, gespielt vom sicherlich besseren Darsteller, Dan Fogler. Im ist es eigentlich zu verdanken, dass dieser Film erträglich ist. Hoffentlich werden die nächsten Teile besser, ansonsten sollte sich die Autorin auf ihren bisherigen Lorbeeren ausruhen! Erwähnenswert sei auch noch die teilweise Ansicht des alten New York, dass leider viel zu wenig Beachtung findet, dafür werden aber unerklärlicher Weise, viele Sequenzen eingespielt, die mit dem einfangen irgendwelcher Fantasiekreaturen zu tun haben und sich teilweise in gähnende Leere hinziehen. Na ja, ein Filmchen eben, dass sich sicher nicht in prägender Erinnerung halten wird und hoffentlich bald im kollektiven Gedächtnis verschwindet!

mehr anzeigen weniger anzeigen