Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
  • Cineplexx Salzburg City
Steiermark
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Plex
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

John Wick: Kapitel 2

Bewertung

Dieser Film hat noch keine Bewertung,
Sei der/die Erste!

Alle Kommentare anzeigen.
John Wick: Kapitel 2

Nach dem Überraschungshit des ersten Teils kehrt Keanu Reeves als legendärer Auftragskiller John Wick auf die große Leinwand zurück. Fans dürfen sich auf noch mehr Action, knallharte Stunts und coole Sprüche freuen.

Originaltitel: John Wick: Chapter Two
Filmstart: 16.02.2017
Filmlänge: 123 Minuten
Land/Jahr: USA/2016
Genre: Action, Thriller
Darsteller: Keanu Reeves, Common, Laurence Fishburne, Riccardo Scamarcio, Ian McShane
Regie: Chad Stahelski
Verleih: Constantin Film
Altersfreigabe:

Verfügbare Versionen

  • OV
  • Digital 2D
  • Laser Projektion

Inhalt

Nachdem John Wick (Keanu Reeves) gnadenlose Rache an den Kriminellen genommen hat, die seinen Hund getötet haben, erhält der Profikiller seinen geliebten 1969er Mustang von den russischen Gangstern, die ihn gestohlen haben, zurück – nur um sofort in eine spektakuläre Verfolgungsjagd durch die überfüllten Straßen New Yorks verwickelt zu werden. Bei seiner Rückkehr nach Hause werden Johns Pläne, endlich ein friedliches Zivilleben aufzunehmen, jäh durchkreuzt, als der italienische Gangster Santino D’Antonio (Riccardo Scamarcio) an seine Tür klopft – mit einem goldenen Schuldschein in der Hand, der John verpflichtet, sich für frühere Gefallen zu revanchieren. Auf Anordnung von Winston (Ian McShane), dem Kopf der geheimen Killervereinigung des Continental, den uralten Kodex der Organisation zu respektieren, akzeptiert John widerwillig den Auftrag, Santinos eigene Schwester Gianna (Claudia Gerini) auszuschalten, die ruchlose Anführerin des italienischen Camorra-Syndikats. John reist nach Rom, checkt im dortigen Hauptquartier Il Continentale ein, bewaffnet sich bis an die Zähne und schießt sich den Weg durch die schwere Camorra-Security frei, um Gianna in ihrem Schlafzimmer zu töten. Nachdem er Dutzende toter Handlanger angehäuft hat, flieht John aus Rom, verfolgt von den hochkarätigen Camorra-Killern Cassian (Common) und Ares (Ruby Rose). Zurück in New York muss er feststellen, dass Santino sein Zuhause bis auf die Grundmauern niedergebrannt hat. Er bittet den mysteriösen Bowery King (Laurence Fishburne) und dessen finstere Truppen um Hilfe und startet mit brasilianischem Jiu Jitsu, Glock-Handfeuerwaffen und sogar Stiften einen Rachefeldzug gegen die, die ihn hintergangen haben. Inmitten des Massakers findet John die Kraft, die er braucht, um sich über den Killer-Kodex hinwegzusetzen – doch schafft er es, sich seine Menschlichkeit zu behalten?

Alle Beginnzeiten

Online Kauf, Reservierung Online Kauf, Keine Reservierung Kauf nur vor Ort Nicht buchbar

Deine Meinung

Hier kannst du deinen persönlichen Kommentar hinterlassen

Um diese Funktion nutzen zu können, musst du dich einloggen.Wenn du noch keinen User erstellt hast, kannst du dich hier registrieren.


SandrAlliance, 15.03.2017

im Kino nicht sehenswert

In dem ganzen Film gehts nur darum, wie viel Leute "John Wick" innerhalb von paar Sekunden umlegen kann. Es wird kaum gesprochen, also erwartet euch keine großen Reden. Den Film hätte ich mir auf jeden Fall sparen können. 2 Sterne gelten nur für den Schauspieler, da er die Rolle trotzdem super spielt.

dagobertbussi, 11.03.2017

Wußte nicht daß New York fast ausschließlich von Killern bevölkert wird! Der erste Teil war okay aber chapter two ist hoffentlich the last chapter!!! Eine Gewaltorgie ohne Story an der auch weder Keanu Reves noch Larry Fishburne etwas dazu beitragen konnten, damit der Film halbwegs erträglich wird!

alfred36, 06.03.2017

müll

furchtbarer film, grauenhafte hirnlose szenen mit sinnloser geschichte.... schad um die zeit und ums geld. armer keanu reeves, du hast etwas besseres verdient!!!