Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
  • Cineplexx Salzburg City
Steiermark
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Plex
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Dunkirk

Bewertung

Dieser Film hat noch keine Bewertung,
Sei der/die Erste!

Alle Kommentare anzeigen.
Dunkirk

In seinem zehnten Spielfilm, "Dunkirk", wendet Regisseur Christopher Nolan sich dem Moment im Zweiten Weltkrieg zu, als die deutsche Streitmacht 1940 tausende Soldaten in Dünkirchen eingekesselt hat.

Originaltitel: Dunkirk
Filmstart: 27.07.2017
Filmlänge: 107 Minuten
Land/Jahr: FRA, USA, GBR/2017
Genre: Drama, Action
Darsteller: Tom Hardy, Cillian Murphy, Sir Kenneth Branagh, James D'Arcy
Regie: Christopher Nolan
Verleih: Warner Bros Pictures GmbH
Altersfreigabe:

Verfügbare Versionen

  • OmU
  • OV
  • Digital 2D
  • IMAX 2D
  • Dolby Vision / Laser Projektion
  • Laser Projektion
  • D-Box

Inhalt

Mai 1940, der Zweite Weltkrieg tobt: Die Nazis haben die französische Hafenstadt Dünkirchen eingekesselt und verdeutlichen den Bewohnern und den 400.000 dort stationierten Soldaten mit Flugblättern die scheinbar ausweglose Lage. Denn durch die feindlichen Truppen auf der einen Seite und das Wasser auf der anderen scheint es keine Chance auf Überleben zu geben. Doch in Großbritannien ersinnt man eine kühne Rettungsmission, von der zuerst nur die wenigsten glauben, dass sie Aussicht auf Erfolg haben kann: Während die eingekesselten Soldaten, darunter Tommy (Fionn Whitehead), Alex (Harry Styles) und Gibson (Aneurin Barnard), am Boden ums Überleben kämpfen, sorgen RAF-Piloten wie Farrier (Tom Hardy) in ihren Spitfires für Feuerschutz aus der Luft. Gleichzeitig eilen Zivilisten wie Mr. Dawson (Mark Rylance) den eingekesselten Soldaten mit ihren kleinen Booten übers Wasser zu Hilfe.

Alle Beginnzeiten

Online Kauf, Reservierung Online Kauf, Keine Reservierung Kauf nur vor Ort Nicht buchbar

Deine Meinung

Hier kannst du deinen persönlichen Kommentar hinterlassen

Um diese Funktion nutzen zu können, musst du dich einloggen.Wenn du noch keinen User erstellt hast, kannst du dich hier registrieren.


huckfinn, 02.08.2017

Genialer Streifen der uns die Härte eines Krieges so richtig zeigt.

pAnd0rA, 28.07.2017

Enttäuschend und überhyped

Eigentlich ging ich nach all der positiven Kritik, die dieser Film schon im Vorfeld erhielt, mit sehr hohen Erwartungen ins Kino, freute mich auf ein Stück neue Filmgeschichte und wurde auf ganzer Linie enttäuscht. Der Film scheint sich an der non-linearen Herangehensweise von Arrival zu versuchen, aber während das bei Arrival noch genial war, mutiert Dunkirk zu einem komplett unlogischen collagenhaften hin- und hergehopse zwischen sich immer wieder wiederholender Handlung. Würde man die kompletten - ohnehin ziemlich flachen - Handlungselemente ein Mal am Stück ansehen, käme man wahrscheinlich auf höchstens 20 Minuten. Vom Soundtrack ist mir wenig mehr, als das nervige Ticken, bei dem man sich von Zeit zu Zeit fragt, ob das so zum Film gehört oder der Sitznachbar ADHS hat, in Erinnerung geblieben...

mehr anzeigen weniger anzeigen

devilsown, 28.07.2017

Dunkirk im Dolby Cinema gesehen...

Tue mir schwer mit dem Film, rein vom cineastischen Aspekt her ein tolles Teil, wobei mir persönlich eine klare Rahmenhandlung fehlt und die Charaktere zu wenig Tiefgang haben - klar, das soll vermutlich so sein um ein Gefühl für die Hilflosigkeit der Charaktere inmitten des großen Kriegs zu vermitteln, aber irgendwie hat es sich trotzdem nur angefühlt wie eine (zugegebenermaßen epische) Aneinanderreihung von War-Clips...