Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
  • Cineplexx Salzburg City
Steiermark
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Plex
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Das Pubertier - Der Film

Bewertung

Dieser Film hat noch keine Bewertung,
Sei der/die Erste!

Alle Kommentare anzeigen.
Das Pubertier - Der Film

Jan Weiler schrieb 2014 mit dem „Pubertier“ das perfekte Buch für die ganze Familie: 22 hochamüsante Geschichten über muffelige, maulfaule Pubertierende und ihre nicht minder peinlichen Eltern. Leander Haußmann adaptierte den Bestseller für die Leinwand.

Originaltitel: Das Pubertier - Der Film
Filmstart: 06.07.2017
Filmlänge: 94 Minuten
Land/Jahr: DEU/2017
Genre: Komödie
Darsteller: Jan Josef Liefers, Heike Makatsch, Detlev Buck, Monika Gruber
Regie: Leander Haußmann
Verleih: Constantin Film
Altersfreigabe:

Verfügbare Versionen

  • Laser Projektion
  • Digital 2D

Inhalt

Gerade war sie doch noch so lieb, so niedlich. Doch kurz vor ihrem 14. Geburtstag mutiert Papas kleine Prinzessin plötzlich zum bockigen Pubertier. Der Journalist Hannes Wenger (Jan Josef Liefers) nimmt sich eine Auszeit, um seine Tochter Carla (Harriet Herbig-Matten) in dieser schwierigen Lebensphase zu erziehen und von Alkohol, Jungs und anderen Verlockungen fernzuhalten. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Frau Sara (Heike Makatsch) geht wieder arbeiten und Hannes ist als Vater maßlos überfordert. Ob Party, Zeltlager oder Carlas erstes Mal: Hannes tritt zielsicher in jedes Fettnäpfchen. Da ist es nur ein schwacher Trost, dass auch andere Jugendliche peinliche Väter haben: Hannes’ bester Freund, der taffe Kriegsreporter Holger (Detlev Buck), lässt sich lieber im Nahen Osten beschießen als sich daheim von seinem grunzenden Pubertier in den Wahnsinn treiben zu lassen.

Alle Beginnzeiten

Online Kauf, Reservierung Online Kauf, Keine Reservierung Kauf nur vor Ort Nicht buchbar

Deine Meinung

Hier kannst du deinen persönlichen Kommentar hinterlassen

Um diese Funktion nutzen zu können, musst du dich einloggen.Wenn du noch keinen User erstellt hast, kannst du dich hier registrieren.


aunterra, 09.07.2017

Zeitverschwendung

Hatten uns einen lustigen Film erwartet und wurden leider enttäuscht. Habe vielleicht einmal gelacht, der Rest war eher Stirnrunzeln und Kopf schütteln. Wusste nicht, ob die Teenager peinlicher waren oder doch die Eltern - halt, doch, es waren die Eltern. Unser Tipp (Mutter und 12jährige): Geld für einen anderen Film ausgeben.

Ibsen1964, 07.07.2017

Nicht empfehlenswert

Wir haben uns gestern den Film angesehen und wegen des Trailers und der guten Bewertungen einen netten und lustigen Kino-Abend erwartet. Fazit: Woher der Film diese Bewertungen hat ist ein Rätsel. Offensichtlich wurden im Trailer wieder mal die lustigsten Szenen gezeigt. Jan Josef Liefers kommt in seiner zerstreuten und überforderten Rolle noch einigermaßen sympatisch rüber, Heike Makatsch war eher nichtssagend und Harriet Herbig-Matten kam einfach nur unsympatisch rüber. Das würde ja nun vielleicht zur Rolle der Pubertierenden passen - aber auch in den liebenswürdigen Szenen wirkt sie einfach nur unglaubwürdig. Aus dem Thema hätte man mit Sicherheit viel machen können, so war es leider nur ein unterdurchschnittlicher, stellenweise extrem unglaubwürdiger 08/15 Film und es war schade um das Geld für das Kino-Ticket.

mehr anzeigen weniger anzeigen

mkunerth, 07.07.2017

Muss man gesehen haben!!!