Dein Lieblingskino

Sag uns dein Lieblingskino, so kommst du während deines Besuches auf cineplexx.at schneller zu deinen Inhalten

Schliessen

Dein Lieblingskino

Burgenland
  • Cineplexx Mattersburg
Kärnten
  • Cineplexx Spittal
  • Cineplexx Villach
  • Stadtkino Villach
Niederösterreich
  • Cineplexx Amstetten
  • Cineplexx Wiener Neustadt
Oberösterreich
  • Cineplexx Linz
Salzburg
  • Cineplexx Salzburg Airport
  • Cineplexx Salzburg City
Steiermark
  • Cineplexx Graz
  • Cineplexx Leoben
  • Geidorf Kunstkino
Tirol
  • Cineplexx Innsbruck
  • Cineplexx Wörgl
  • Filmtheater Kitzbühel
Vorarlberg
  • Cineplexx Hohenems
  • Cineplexx Lauterach
Wien
  • Actors Studio
  • Apollo - Das Kino
  • Artis International
  • Cineplexx Donau Plex
  • Cineplexx Wien Auhof
  • Cineplexx Wienerberg
  • Urania Kino
  • Village Cinema Wien Mitte
Cineplexx Logo

Mythos Reloaded

„Blade Runner 2049“ ist die lang erwartete Fortsetzung des Klassikers von 1982. Harrison Ford ist wieder mit dabei.

06.10.2017
Wir sprachen mit Regisseur Denis Villeneuve:

Wie findet man einen neuen Ansatz bei so einem Kultwerk, dass schon so häufig analysiert wurde?
Denis Villeneuve: Ganz einfach. Indem man irgendwann aufhört, den Film wieder und wieder zu befragen. Man stellt aber die Suche nicht ein. Mir kam die Idee, mich mit der Vorlage von Philip K. Dick „Träumen Androiden von elektrischen Schafen?“ zu beschäftigen. Und dort habe ich all die Antworten gefunden. In dem Buch geht es die Paranoia der Menschen den Androiden gegenüber. Sie sind so perfekt designt, dass die Menschen nicht mehr wissen, wer Mensch ist und wer Maschine. Sie misstrauen allem. Sie vertrauen ihrer eigenen Identität nicht mehr, auch nicht ihren eigenen Erinnerungen. Das fand ich enorm spannend.

Sagt man eigentlich sofort zu, wenn man so einen Stoff angeboten bekommt? Oder überwiegt erst einmal die Angst, in diesem Kult-Status gefangen zu sein und nicht mehr die eigene Vision verfilmen zu können?
Na ja, ich hatte schon eine ziemlich große Angst vor diesem Projekt. Es hat mich einen Monat gekostet, bis ich zugesagt habe. Aber irgendwie musste es wohl mal so kommen.

Wieso?
Weil ich vor einigen Jahren mal ein Meeting mit Hollywood-Typen hatte. Nach einer Weile standen die auf und meinten, sie müssten jetzt weiter. Ridley Scott würde in einem Büro nebenan warten. Es ginge um einen neuen „Blade Runner“-Film. Und ich dachte nur: „Ahh, Fuckers!!!“. Zum einen ist es eine total bescheuerte Idee, meinen Lieblingsfilm fortzusetzen. Aber wenn es schon sein muss, WARUM FRAGEN DIE NICHT MICH???!!! Tja, ein paar Jahre später haben sie es dann doch getan.

Und dabei hätten Sie fast absagen müssen wegen „Arrival“.
Was heißt hier fast? Ich habe abgesagt, weil beide Filme zur selben Zeit gedreht werden sollten. Aber dann gab es die Übereinkunft, dass ich erst „Arrival“ machen konnte. Und dann „Blade Runner 2049“. Was aber auch bedeutete, dass ich mit den Dreharbeiten des einen fertig war, für ein Wochenende nach Hause fliegen konnte. Und am Montag gingen die Dreharbeiten in Budapest los.

Und der Druck…
...war vergessen, als ich mit dem Drehen beginnen konnte. Manchmal lohnt es sich auch, Nein zu sagen. Ich hatte mehrfach abgelehnt, die Regie zu übernehmen, weil die Drehbücher nicht gut waren. Als das Drehbuch meinen Wünschen entsprach, habe ich dann auch zugesagt.

Der Schatten des großen Ridley Scott...
…hing über diesem Film weit weniger, als man denken würde. Ridley hatte vor über drei Jahren eingesehen, dass er nicht gleichzeitig seinen neuen „Alien“-Film und „Blade Runner 2049“ inszenieren kann. Also hat er sich bei „Blade Runner“ zurückgezogen. Er hat auf dem Titel bestanden und ich konnte ihn jederzeit etwas fragen, wenn etwas unklar war. Aber ansonsten hat er sich sehr angenehm zurückgehalten.

Wer ist auf die Idee gekommen, Harrison Ford und Ryan Gosling die Hauptrollen anzubieten?
Das ging auch über Ridley Scott. Also zum Teil. Als er sich durchgerungen hatte, dass es eine Fortsetzung geben würde, hat er sofort Harrison angerufen und ihn gefragt, ob er mit dabei wäre. Hätte Ford Nein gesagt, dann würde es diesen Film nicht geben. Und als wir so überlegt hatten, wer gut zu Harrison Ford passen würde, kam schnell die ldee mit Ryan Gosling auf und Ridley fand das gut. Aber man sollte auch die anderen nicht vergessen. Gerade die jungen Damen Carla Juri, Ana de Armas und Slyvia Hoeks – meine Güte, was für eine verdammt heiße Bande!

"Blade Runner 2049" jetzt nur im Kino!

Denis Villeneuve © 2017 Sony Pictures Entertainment GmbH

Vorverkauf "Star Wars: Die letzten Jedi"

Der Vorverkauf für "Star Wars: Die letzten Jedi" startet ab 13. Oktober!

Zum Event

Sneak Previews

In ausgewählten Cineplexx Kinos werden regelmässig Sneak-Previews angeboten. Lass dich überraschen und schau dir Filme bereits Wochen vor dem offiziellen Kinostart an!

Zum Event

I feel movies. IMAX® movies.

In einem IMAX®-Kino wurde alles, vom Film selbst bis hin zur Kinotechnik und Saalgestaltung, entwickelt und angepasst, um Ihnen das Gefühl zu geben, sich mitten im Geschehen zu befinden.

Zum Artikel